Seelsorgerische Hilfe und Unterstützung des Bestattungsunternehmens aus Bissingen annehmen

Ein Trauerfall bezeichnet den Todesfall eines geliebten Menschen, mit dem es sehr enge Beziehungen gegeben hat. Dies trifft insbesondere auf Angehörige zu, bei denen nach dem Verlust eines geliebten Menschen häufig das Leben still steht. Weitere Reaktionen sind Gedrücktheit, Freudlosigkeit und depressive Verstimmungen.


Die Seelsorge ist eine wichtige Anlaufstelle, um im Trauerfall oder auch anderen psychischen Notsituationen Orientierung und Halt zu geben. Im Mittelpunkt steht das Zuhören und Annehmen des Ratsuchenden mit all seinen Emotionen und Unsicherheiten, weniger praktische Lösungen im akuten Trauerfall.


Der Bestatter wird die Seelsorge unterstützen, indem er zum Beispiel praktische Dinge wie organisatorische Aufgaben rund um die Beerdigung oder Behördengänge übernimmt.

Seelsorge hilft bei Beerdigungen Abschied zu nehmen

Der Tod ist Teil unseres Lebens und wir wissen, dass es vergänglich ist. Dies betrifft uns selbst genau wie uns nahestehende Menschen. Die Seelsorge hilft, Fragen zu sortieren, die auftauchen, wenn der Tod unser Leben kreuzt. Der Seelsorger wird in erster Linie dem Trauernden zuhören und bei der Trauerbewältigung unterstützen. Es werden Themen wie die Zeit des Sterbens, der Eintritt des Todes und die Zeit zwischen dem Tod und der Bestattung besprochen.

Das seelsorgerische Gespräch wird auch über den Trauergottesdienst in der Kirche und dem letzten Geleit auf dem Friedhof gesprochen. Auch auf Details wie das Gedenken an den Verstorbenen im Gottesdienst oder am Ewigkeitssonntag wird mit eingegangen.

Erfahrungsgemäß sehen Trauernde das als tröstlich an, womit sie sich identifizieren können und beteiligt werden. Deswegen werden sowohl der Seelsorger als auch der Bestatter versuchen, die Betroffenen bei allen Ritualen des Abschiednehmens mit ein

Aufgabe des Bestatters in der Seelsorge

In unserer modernen weltlichen Welt gehören viele Menschen nicht mehr einer Kirche an und möchten sich im Todesfall nicht von einem Pfarrer oder Pastor begleiten lassen. In diesen schweren Stunden ist dann das Bestattungsunternehmen die Anlaufstelle auch in seelischen Dingen.

Neben der Versorgung, dem Transport des Verstorbenen und die Organisation der Beerdigung leisten Bestatter intensive Trauerbegleitung und in manchen Fällen auch Aufgaben eines Seelsorgers. Bei gläubigen Trauernden wird er eng mit den religiösen Seelsorgern zusammenarbeiten und diesen als professionelles Bestattungsunternehmen den Rücken freihalten.

0
Feed

Einen Kommentar hinterlassen