Richtig gekleidet während der Beerdigung

Die passende Trauerkleidung genießt bei einer Beisetzung und Trauerfeier eine sehr hohe symbolische Bedeutung. Das Tragen einer unpassenden Kleidung kann die Angehörigen des Toten jedoch in ihrer Trauer verletzen, da dies als mangelnder Respekt verstanden werden kann.

Gibt es einen einheitlichen Dresscode?

Es gilt nicht der gleiche Dresscode für alle Beerdigungen und Trauerfeiern. Zum einen hängt die angemessene Kleidung während der Bestattung von kulturellen sowie religiösen Kriterien ab und zum anderen vom persönlichen Wunsch des Verstorbenen und der engsten Angehörigen. Halten Sie sich in diesem Fall an diese Wünsche.

Im Folgenden möchten wir Ihnen ein paar Tipps für die Kleidung bei einer traditionellen Beerdigung geben, damit Sie angemessen gekleidet sind.

Typische Kleidung bei der Beerdigung

In Deutschland ist eine schwarze – oder zumindest dunkle – Bekleidung während der Beerdigung üblich. Schuhe, Strümpfe und Krawatte sollten in dunklen Tönen gewählt werden. Hemd und Bluse unter der Jacke dürfen weiß sein. Vermeiden sollten Sie Kopfbedeckungen wie Mützen und Kappen, kurze Ärmel und kurze Hosen sowie Jeans. Mit einem schwarzen Anzug bzw. Kostüm sind Sie immer passend gekleidet. 

Trauerkleidung für Kinder

Auch Kinder sollten dem Anlass angemessen gekleidet werden, auch wenn nicht erwartet wird, dass man schwarze Kleidung für eine Beerdigung kauft. Wählen Sie jedoch dezente und gedeckte Farben. 

Schmuck und Make-up bei Beerdigungen

Tragen Sie dezenten Schmuck, ein dezentes Tages-Make-up und eine gepflegte Frisur für die Beerdigung. Bunter Schmuck und ein auffälliges Make-up können von den Trauernden als unerwünschter Ausdruck der Selbstdarstellung verstanden werden. 

Farbige Trauerkleidung auf Wunsch des Verstorbenen

Befolgen Sie die Kleidungswünsche des Verstorbenen, wenn er sich dies zu Lebzeiten ausdrücklich gewünscht hat. Immer mehr Menschen überlegen sich, wie ihre Beisetzung ablaufen soll, da sie sich verstärkt mit dem eigenen Tod beschäftigen. Für die Hinterbliebenen stellt es eine Erleichterung dar zu wissen, was sich der Tote gewünscht hat. So kann z. B. bewusst auf eine schwarze Kleidung während der Trauerfeier verzichtet werden. 

Uniform als Trauerkleidung

War der Verstorbene Mitglied in einem Verein oder hat er im Berufsleben eine Uniform getragen, so tragen Vereinskameraden oder Kollegen diese häufig auch während der Beerdigung, um Respekt und Verbundenheit mit dem Toten auszudrücken.

Trauerkleidung nach der Bestattung

Früher war das Tragen einer Trauerkleidung während des sogenannten Trauerjahrs üblich. Anfangs wurde nur schwarze Kleidung, später auch graue Kleidung getragen. Ferner sollte die Kleidung dezent und nicht figurbetont sein. Heute gibt es solche festgeschriebenen Regelungen nicht mehr. Sie können nach der Bestattung tragen, was Sie wollen, auch wenn sehr knallige Outfits u. U. befremdlich wirken können.

0
Feed

Einen Kommentar hinterlassen