Das richtige Verhalten im Todesfall: Der Trauerknigge

Der Umgang mit dem Tod ist für viele von uns schwierig, da sich nur wenige im Alltag mit diesem Thema auseinandersetzen. Dementsprechend stellt auch das Verhalten nach einem Todesfall für viele Menschen eine große Herausforderung dar. Es kommen z. B. folgende Fragen auf: Wie kondoliert man? Wie findet man die richtigen Worte und wie verhält man sich während der Trauerfeier? Wir haben Ihnen eine kleine Liste zusammengestellt, um ein paar solcher Fragen zu beantworten. 

Die Kleidung während der Trauerfeier

Wenn Sie zu einer Beerdigung eingeladen sind, ist es wichtig, sind entsprechend zu kleiden. In vielen Städten in Deutschland, vor allem im Norden, wird bei Trauerfeiern nicht mehr nur Schwarz getragen, sondern auch Dunkelblau oder Grau werden oft gewählt. Achten Sie ein wenig auf die Region und auf eventuelle Kleidungswünsche des Verstorbenen oder der Hinterbliebenen. 

Kondolenzschreiben und Beileid aussprechen

Tröstende Worte helfen Trauernden und zeigen ihnen, dass sie mit Ihrer Trauer sind alleine sind. Wählen Sie tröstende Formulierungen oder bringen Sie, wenn Sie den Verstorbenen kannten, seine guten Seiten aufs Papier. Sie können auch unterstützende Worte wählen, um den Trauernden zu signalisieren, dass Trauernde jetzt nicht alleine sind. 

Die Beileidsbekundung drückt Mitgefühl aus und spendet den Angehörigen Trost. Sie können Ihr herzliches Beileid entweder mündlich aussprechen oder eine Trauerkarte schreiben. Wenn Sie an einer Beisetzung teilnehmen, ist eine mündliche Kondolenz selbstverständlich angebracht. Wählen Sie stets aufrichtige Worte und keine auswendig gelernten Texte. Sie brauchen auch keine Angst zu haben, den Namen des Verstorbenen zu nennen. 

Wenn Sie eine Trauerkarte schreiben wollen: Achten Sie darauf, das Kondolenzschreiben rechtzeitig zu versenden. Wenn Ihre Karte erst Tage oder Wochen nach dem Tod eintrifft, reißen Sie unter Umständen heilende Wunden erneut auf. 

Die Zeit der Trauer

Das Trauern um einen lieben Menschen dauert Zeit. Es kann eine sehr lange Zeit vergehen, bis ein Trauernder nach einem solchen Verlust wieder ein beständiges Gefühl hat. Druck von außen verschlimmert dieses Gefühl für den Trauernden oftmals noch. Für die Hinterbliebenen ist der Schmerz der Trauer oft die Beziehung, die sie jetzt noch zu dem Verstorbenen haben. Hören Sie zu, wenn ein Trauernder reden möchte und laden Sie ihn auch zu kleinen und großen Veranstaltungen im Freundeskreis ein, auch wenn er wahrscheinlich absagt. Auch kleine Gesten wie Umarmungen, Gedenkkarten am Jahrestag etc. können einem trauernden Freund oder Bekannten helfen. 

0
Feed

Einen Kommentar hinterlassen